USB-Geräte über eine TCP/IP-Verbindung



Der Begriff TCP/IP ist den meisten Computernutzern bekannt. Er steht für Transmission Control Protocol (TCP) und Internet Protocol (IP) zwei verschiedene Netzwerkprotokolle, die häufig zusammen verwendet werden. TCP/IP bildet das Rückgrat der Netzwerke, über die Menschen täglich auf das Internet zugreifen, über soziale Medien mit anderen in Kontakt treten und Online-Spiele spielen. Webbrowser kommunizieren mit Websites unter Verwendung der TCP/IP-Protokolle.

USB over IP

Wir zeigen Ihnen, wie Sie USB over IP mit einer speziellen Kommunikationssoftware teilen können. USB Network Gate ermöglicht den Remotezugriff auf USB-Geräte von jedem an das Netzwerk angeschlossenen Computer. Laden Sie die Software auf das Betriebssystem Ihrer Wahl herunter und führen Sie die folgenden Schritte aus, um USB-Geräte über das Internet oder ein beliebiges TCP/IP-Netzwerk freizugeben.

Testen Sie
jetzt die USB over IP/TCP-App
14 Tage kostenlose Testversion

Tabelle der Inhalte:

  1. Grundprinzipien der USB-Gerätefreigabe
  2. USB over IP [Windows OS]
  3. USB over IP [Mac OS]
  4. USB over IP [Linux OS]
  5. USB over IP [Android]
  6. Anpassen zusätzlicher Einstellungen [für alle Plattformen]

Grundprinzipien der USB-Gerätefreigabe


Sobald es freigegeben ist, kann auf ein USB-Gerät nicht mehr für die Verwendung auf dem lokalen Computer zugegriffen werden, an den es angeschlossen ist.

Das Freigeben eines USB-Dongles ähnelt dem Freigeben einer Festplatte für andere Netzwerknutzer. Für den Zugriff auf den Schlüssel von einem Clientcomputer aus muss er zuerst vom lokalen Computer freigegeben werden.

Eine externe IP-Adresse ist erforderlich, wenn USB über TCP/IP freigegeben wird. Dadurch können die Geräte von anderen Computern aus gesehen und von dort darauf zugegriffen werden.

Das USB-Gerät sollte an den freigegebenen Anschluss des Servercomputers angeschlossen sein, damit es von einem Clientcomputer freigegeben werden kann. Es wird empfohlen, den Port nach dem Anschließen des Geräts freizugeben, obwohl Sie den Port erst teilen können, wenn Sie sicher sind, welcher frei ist. Anschließend können Sie das USB-Gerät an den Anschluss anschließen.

Teilen Sie USB over IP unter Windows


  1. Installieren Sie USB Network Gate auf dem Server an dem das USB-Gerät physisch angeschlossen ist. Die USB-over-IP-Software muss auch auf dem Computer installiert sein, der remote auf das Gerät zugreift und als Client-Computer bezeichnet wird.

  2. Starten Sie die App auf dem Server. Wählen Sie das freizugebende USB-Gerät aus der angezeigten Liste aus und klicken Sie auf die Schaltfläche “Freigeben”. Interface UNG

  3. Starten Sie die App auf dem Client-Computer. Sie sehen das remote freigegebene Gerät in der Liste der verfügbaren Geräte. Klicken Sie einfach auf “Verbinden”. Das Gerät wird jetzt im Geräte-Manager des Client-Computers angezeigt. USB-Gerät anschließen

USB Network Gate unterstützt die folgenden Varianten des Windows-Betriebssystems:
• Windows XP (32-bit & 64-bit)
• Windows 2003 (32-bit & 64-bit)
• Windows 2008 (32-bit & 64-bit)
• Windows Vista (32-bit & 64-bit)
• Windows 7 (32-bit & 64-bit)
• Windows 8 (32-bit & 64-bit)
• Windows 10 (32-bit & 64-bit)
• Windows Server 2012
• Windows Server 2016
• Windows Server 2019

Teilen von USB über IP unter macOS

  1. Um ein USB-Gerät von einem Server unter macOS freizugeben, wählen Sie das Gerät aus, das von den USB-Geräten freigegeben werden soll, die physisch an den Host-Computer angeschlossen sind. Lokale-USB-Geräte-teilen

  2. Klicken Sie auf ”Freigeben” um das Gerät von Clientcomputern aus mit USB Network Gate zugänglich zu machen.

  3. Greifen Sie auf dem Client-Computer auf das Remote-Panel zu, wählen Sie das Gerät aus, mit dem Sie die Verbindung herstellen möchten, und klicken Sie auf “Verbinden”
USB auf MacOS anschließen

Für USB Network Gate ist eines der folgenden Mac-Betriebssysteme erforderlich:
• OS X Mavericks 10.9
• OS X Yosemite 10.10
• OS X El Capitan 10.11
• macOS Sierra 10.12
• macOS High Sierra 10.13
• macOS Mojave 10.14


Teilen von USB over IP unter Linux


  1. Für die Freigabe von USB-Geräten unter Linux müssen Sie auf die Registerkarte “Lokale USB-Geräte freigeben” zugreifen. Wählen Sie das Gerät aus und klicken Sie auf “Teilen”. ung-linux-share-button

  2. Es wird ein Fenster “USB-Gerät freigeben” angezeigt in dem Sie die Geräteeinstellungen ändern können. Wenn Sie fertig sind, klicken Sie auf “OK” um die Freigabe des Geräts zu aktivieren. ung-linux-description-change

  3. Navigieren Sie auf dem Linux-Clientcomputer zur Registerkarte “Remote-USB-Geräte” und klicken Sie in der Hauptsymbolleiste auf “Suchen”. Das Fenster “Remote-USB-Gerät hinzufügen”, in dem Sie das USB-Gerät auswählen können, auf das Sie zugreifen möchten. ung-linux-remote-add-dialog

  4. Sobald das Gerät zur Liste hinzugefügt wurde, können Sie darauf zugreifen, indem Sie auf “Verbinden” oderr “Einmal verbinden” klicken. ung-linux-remote-connect

USB Network Gate funktioniert mit folgenden Linux-Distributionen:
• Centos 7
• Ubuntu 14.04-18.04
• Kernel 2.6.32-4.4

Teilen Sie USB over IP unter Android OS


Android-Geräte sind aufgrund ihrer engen Integration in die von Google bereitgestellten Dienste sowie ihrer Fähigkeit, Nutzern Multitasking zu ermöglichen, sehr beliebt.

USB Network Gate kann über den Google Play Marktplatz oder durch Herunterladen von Ihrem Computer auf Ihrem Android-Gerät installiert werden.

  1. Starten Sie das Programm und verbinden Sie das Gerät, das freigegeben werden soll, mit dem USB-Anschluss des Android Gerätes.

  2. Durch Tippen auf “Gerät freigeben” kann das Gerät anderen Benutzern im Netzwerk zugänglich gemacht werden. UNG_Android

  3. Sobald Sie die App gestartet haben, kann sie auf Wunsch vorübergehend gestoppt werden. Dies erfolgt durch Tippen auf die Schaltfläche “Unterbrechen” im Optionsmenü oder in der Benachrichtigungsanzeige von USB Network Gate. Wenn die Anwendung angehalten wird, wird sie vom Betriebssystem nicht im Hintergrund ausgeführt, wodurch Computerressourcen an das System zurückgegeben werden. UNG_Android_suspend

USB Network Gate Anforderungen:
• Android 5.0+ Lollipop
• Android 6.0 Marshmallow
• Android 7.0 Nougat
• Android 8.0 Oreo
• Android 9.0 Pie

Zusätzliche Einstellungen für alle Plattformen


Es gibt Einstellungen, die unabhängig vom Betriebssystem angepasst werden können, auf dem Sie USB Network Gate ausführen. Das Verfahren ist für alle Plattformen ähnlich. Die Anpassung kann für eine Vielzahl von Parametern vorgenommen werden, z.B.:

  • Festlegen des TCP-Ports, der zum Herstellen der Verbindung verwendet wird.
  • Aktivieren der Verschlüsselung für mehr Datensicherheit. Alle übertragenen Daten werden in diesem Szenario verschlüsselt, was sich negativ auf die Kommunikationsgeschwindigkeit auswirken kann.
  • Eine andere Möglichkeit, die Sicherheit zu erhöhen, besteht darin, die Verbindung über eine Kennwortautorisierung zu sichern. Der Client muss ein Kennwort eingeben, um die Verbindung herzustellen.
  • Durch Aktivieren der Verkehrskomprimierung kann die Kommunikation mit einigen USB-Gerätetypen beschleunigt und der Netzwerkverkehr minimiert werden.
  • Im Feld Beschreibung können Sie das freigegebene USB-Gerät mit einem benutzerdefinierten Namen kennzeichnen, der auf den Server- und Clientcomputern verwendet wird.
small logo USB Network Gate
#1 bei CommunicationApplication
USB Network Gate
USB über Ethernet für Windows teilen
4.7 rang basierend auf 72+ Nutzer
Holen Sie sich einen Download-Link für Ihren Desktop.
Senden Sie Ihre E-Mail-Adresse, um einen Link zum sofortigen Download auf Ihrem Desktop zu erhalten!
oder