Cookie
Electronic Team uses cookies to personalize your experience on our website. By continuing to use this site, you agree to our cookie policy. Click here to learn more.

So konfigurieren Sie die RemoteFX-USB-Umleitung: Eine endgültige Anleitung

Jul 26, 2021

Die RemoteFX USB-Umleitung verbessert die standardmäßigen RDP-Geräteumleitungsfunktionen. Die RemoteFX USB-Geräteumleitung schafft eine bequeme und voll funktionsfähige Benutzererfahrung für diejenigen, die zahlreiche Arten von USB-Geräten aus der Ferne bedienen.

Eine der attraktivsten USB-Passthrough-Funktionen von RemoteFX besteht darin, dass die Installation von Gerätetreibern auf Clientcomputern überhaupt nicht erforderlich ist. Darüber hinaus arbeiten alle Geräte über eine universelle Schnittstelle und unterstützen somit eine Reihe von Geräten, darunter: All-in-One-Drucker, Scanner, Webcams, Human-Interface-Geräte und vieles mehr.

In diesem Artikel wird erläutert, wie Sie die RemoteFX-USB-Umleitung aktivieren und demonstrieren, wie einfach es ist, ein hochwertiges USB-Geräte-Passthrough in Ihren Workflow zu implementieren.

So aktivieren Sie die RemoteFX-USB-Umleitung in Windows 10

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um die RemoteFX-USB-Umleitungsfunktion zu aktivieren (die standardmäßig deaktiviert ist).
1
Führen Sie gpedit.msc aus, um die RemoteFX-USB-Umleitung lokal auf einem Client-Rechner zu konfigurieren

Hinweis: Öffnen Sie die Gruppenrichtlinien-Verwaltungskonsole über Active Directory-Gruppenrichtlinien, wenn die zentralisierte Konfiguration erforderlich ist.
Nachdem Sie eine neue Richtlinie erstellt und konfiguriert haben (siehe Screenshot unten), verknüpfen Sie die Richtlinie mit der Organisationseinheit des Standorts des Zielcomputers.
2
Offen: Computer Configuration\Administrative Templates\Windows Components\Remote Desktop Services\Remote Desktop Connection Client\RemoteFX USB Redirection.
3
Setzen Sie die folgende Option auf „Aktiviert“: „RDP-Umleitung anderer unterstützter RemoteFX USB-Geräte von diesem Computer zulassen“.
 Remotefx-USB-Umleitung aktivieren
4
Geben Sie an, welche Benutzer über die Berechtigung zum Umleiten von RemoteFX-USB-Geräten verfügen.
5
Klicken Sie auf OK und schließen Sie das Richtlinieneditorfenster.
 Benutzerzugriff remotefx usb
6
Führen Sie „gpupdate /force“ aus, um die Richtlinie des Computers zu aktualisieren.

Kompatible Betriebssystemversionen:

  • Windows 7 mit Service Pack 1 (SP1) oder neuer.
  • Windows Server 2008 R2 mit Service Pack 1 (SP1) oder neuer.
Umleiten von USB-Geräten auf Remote-Desktop
14 Tage kostenlose Testversion

Konfigurieren der RemoteFX-USB-Umleitung auf Windows Server

  1. Melden Sie sich mithilfe einer RDP-Datei bei einer Windows-Instanz an.
  2. Öffnen Sie den Server-Manager.
  3. Klicken Sie im Server Manager-Fenster auf "Rollen und Funktionen hinzufügen". Server-Manager Rollen hinzufügen
  4. Klicken Sie im Popup-Fenster "Rollen und Funktionen hinzufügen" auf die Schaltfläche Weiter um eine neue Seite namens "Installationstyp auswählen" aufzurufen.
  5. Wählen Sie auf der Seite „Installationstyp auswählen“ die Option „Rollenbasierte oder funktionsbasierte Installation“.
  6. Wählen Sie Weiter.
  7. Klicken Sie auf der Seite „Zielserver auswählen“ auf Weiter, ohne die Standardkonfigurationen zu ändern oder zu bearbeiten.
  8. Wählen Sie auf der Seite Serverrollen auswählen Remotedesktopdienste aus. Remotedesktopdienste hinzufügen
  9. Weiter klicken.
  10. Lassen Sie die Standardkonfigurationen unverändert und klicken Sie zweimal auf Weiter.

    Hinweis: Aktivieren Sie die folgenden Kontrollkästchen, während Sie immer noch auf "Rollendienste auswählen"

    • Host für Remotedesktop-Sitzungen
    • Remotedesktop-Verbindungsbroker
    • Remote-Desktop-Lizenzierung

  11. Klicken Sie im Popup-Fenster auf Features hinzufügen. Remote-Desktop-Funktionen hinzufügen
  12. Klicken Sie auf Weiter -> Installieren.
  13. Starten Sie den Computer nach Abschluss der Installation neu.
  14. Suchen Sie nach „gpedit.msc“ und öffnen Sie den „Editor für lokale Gruppenrichtlinien“.
  15. Wählen Sie im Navigationsbaum auf der linken Seite: “Computer Configuration > Administrative Templates > Windows Components > Remote Desktop Services > Remote Desktop Session Host > Device and Resource Redirection”.
  16. Doppelklicken Sie auf “Unterstützte Plug-and-Play-Geräteumleitung nicht zulassen”. Plug&Play-Geräteumleitung zulassen
  17. Wählen Sie die Option Deaktiviert und klicken Sie im Popup-Fenster wie unten gezeigt auf „OK“. deaktiviert keine Plug-and-Play-Geräteumleitung zulassen
  18. Übernehmen Sie abschließend die Einstellungen und starten Sie das Gerät neu.
Umleiten von USB-Geräten auf Remote-Desktop
14 Tage kostenlose Testversion

So verwenden Sie die RemoteFX-USB-Umleitungsfunktion

  1. Öffnen Sie den Remotedesktopverbindungs-Manager. Remote-Desktop öffnen
  2. Geben Sie im Feld „Computer“ die IP-Adresse des Windows-Servers ein.
  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Optionen anzeigen". Optionen für Remote-Desktop-Anzeigen
  4. Wählen Sie auf der Registerkarte “Lokale Ressourcen” unter Lokale Geräte und Ressourcen" Mehr aus. Lokale Remote-Desktop-Ressourcen
  5. Aktivieren Sie die Kontrollkästchen unter „Andere unterstützte RemoteFX-USB-Geräte“ und klicken Sie aufOK. Remotefx-USB-Geräteumleitung konfigurieren
  6. Klicken Sie auf Verbinden.
  7. Geben Sie die Administratoranmeldeinformationen ein und klicken Sie auf OK, um sich bei der Windows-Instanz anzumelden. Admin-Anmeldeinformationen Windows-Instanz
logo USB Network Gate
#1 bei Network Software
USB Network Gate
Teilen Sie USB über Ethernet unter Windows
4.7 rang basierend auf 72 + Nutzer
Holen Sie sich einen Download-Link für Ihren Desktop.
Senden Sie Ihre E-Mail-Adresse, um einen Link zum sofortigen Download auf Ihrem Desktop zu erhalten!
oder