Cookie
Electronic Team uses cookies to personalize your experience on our website. By continuing to use this site, you agree to our cookie policy. Click here to learn more.

So verwenden Sie USB VirtualBox Passthrough

Jul 20, 2021

Wenn Sie versuchen, mit USB auf VirtualBox zu arbeiten, kann das Problem auftreten. Es kann in ein paar einfachen Schritten gelöst werden. Nachfolgend beschreiben wir Schritt für Schritt, wie Sie in VirtualBox auf das USB-Laufwerk zugreifen.

Lesen Sie weiter, um mehr darüber zu erfahren, wie die Verwendung von VirtualBox-Passthrough für USB-Laufwerke eine bequeme und effektive Möglichkeit ist, vollen Zugriff auf USB-Speichergeräte zu genießen.

So greifen Sie auf ein USB-Laufwerk in VirtualBox zu

Das Einrichten des VirtualBox-Passthrough für das USB-Laufwerk ist eigentlich ganz einfach. Sie müssen lediglich die Einstellungen innerhalb der virtuellen Maschine (VM) konfigurieren und Treiber installieren.

Schritt 1: Melden Sie sich bei Windows 10 an, um den Passthrough-Prozess für USB Drive VirtualBox zu starten

Schritt 2: Stecken Sie das USB-Speicherlaufwerk auf dem Host-Computer (manchmal auch als "Server" bezeichnet) in einen 2.0- oder 3.0-USB-Anschluss

Schritt 3: Starten Sie nun Oracle VM VirtualBox

Schritt 4: Suchen Sie im Gastbetriebssystem (manchmal als "Client" bezeichnet) die virtuelle Maschine von Oracle VM VirtualBox und fahren Sie sie herunter

Schritt 5: Greifen Sie auf das Dropdown-Menü zu, indem Sie auf die gewünschte virtuelle Maschine klicken

Schritt 6: Wählen Sie "Einstellungen" und klicken Sie dann auf "USB"

VM: Konfiguration für USB-Laufwerk VirtualBox Passthrough einstellen

Schritt 1: Klicken Sie auf "USB-Controller aktivieren"

Schritt 2: Wählen Sie USB 2.0 (EHCI) aus Um USB 2.0 zu verwenden, müssen Benutzer die Oracle VM VirtualBox-Erweiterung installieren .

Schritt 3: Um die virtuelle Maschine zu starten, installieren Sie das Extension Pack, das Sie auf der VirtualBox-Download-Website finden

Oder...

deaktivieren Sie die 2.0/3.0 USB-Anschlüsse

häfen

Virtuelle Maschine: USB-Einstellungen

Schritt 1: Öffnen Sie einen Internetbrowser (jeder Browser ist in Ordnung) und besuchen Sie die offizielle VirtualBox-Website

Schritt 2: Laden Sie das 10 MB VirtualBox 6.1.4 Extension Pack (Name: "Oracle_VM_VirtualBox_Extension_Pack-6.1.4") herunter.

Bitte beachten: Extension Pack- und Oracle VM VirtualBox-Versionen MÜSSEN miteinander kompatibel sein. Dies liegt daran, dass Extension Packs die VirtualBox-Funktionalität verbessern und Software enthalten, die ein Risiko für einen nicht kompatiblen Computer darstellen könnte. Lesen Sie die Download-Beschreibung sorgfältig durch und laden Sie das Extension Pack nur von vertrauenswürdigen Quellen herunter.


Die Unterstützung der Extension Packs umfasst: 2.0 und 3.0 USB-Geräte, NVMe, Disk Encryption, VirtualBox RDP sowie Intel Card PXE Boots

Schritt 3: Suchen und installieren Sie die Installationsdatei

Schritt 4: Nachdem Sie die Lizenzvereinbarung von VirtualBox gründlich gelesen und verstanden haben, klicken Sie auf "Ich stimme zu", um fortzufahren

Schritt 5: Um die Installation des Erweiterungspakets zu bestätigen, klicken Sie auf "Ja" ( Personen müssen Konten mit Administratorrechten verwenden )

Schritt 6: Es erscheint ein Bestätigungsfenster mit der Meldung: " Das Erweiterungspaket Oracle VM VirtualBox Extension Pack wurde erfolgreich installiert ". Wenn dieses Fenster erscheint, klicken Sie auf "OK"

Schritt 7: Öffnen Sie die Liste der virtuellen Maschinen und klicken Sie auf die Schaltfläche Start ( oder gehen Sie wie folgt vor: Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die virtuelle Maschine > "Start" > "Normaler Start" )

Schritt 8: Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die gewünschte virtuelle Maschine und wählen Sie "Einstellungen"

Schritt 9: Klicken Sie auf USB

Schritt 10: Klicken Sie auf die Schaltfläche rechts (wenn Sie mit der Maus über die Schaltfläche fahren, werden neue USB-Filterwerte angezeigt, die mit den Werten des (ausgewählten) USB-Geräts konfiguriert sind, das an den Host-Computer angeschlossen ist)

Schritt 11: Wählen Sie das USB-Laufwerk aus (in diesem Beispiel wird ein “JetFlash-Massenspeichergerät (1100)” verwendet)

Schritt 12: Nachdem Sie das USB-Laufwerk aus der USB-Liste ausgewählt haben, klicken Sie auf "OK".

Schritt 13: Nachdem Sie sich beim Gastbetriebssystem (AKA die virtuelle Maschine) angemeldet haben, öffnen Sie den Datei-Explorer. Dazu halten Sie die "Windows Logo"-Taste gedrückt und drücken die "E"-Taste

Schritt 14: Stellen Sie sicher, dass das USB-Laufwerk ein verfügbares und zugängliches Speichergerät ist und die darin enthaltenen Daten ein- und ausgehend übertragen werden können

Stellen Sie sicher, dass das USB-Laufwerk ein verfügbares und zugängliches Speichergerät ist
logo USB Network Gate
#1 bei Network Software
USB Network Gate
Teilen Sie USB über Ethernet unter Windows
4.7 rang basierend auf 72 + Nutzer
Holen Sie sich einen Download-Link für Ihren Desktop.
Senden Sie Ihre E-Mail-Adresse, um einen Link zum sofortigen Download auf Ihrem Desktop zu erhalten!
oder